Städtepartnerschaften der Gemeinde Ehringshausen


Roquemaure / Frankreich

Roquemaure Stadion in Ehringshausen

01.10.1972 / 28.04.1973 offizielle Verschwisterung


 Roquemaure liegt an der Rhone im Departement Gard, zwischen Orange und Avignon, gegenüber liegt Chateauneuf-du-Pape. Schon im frühen Mittelalter als befestigte Stadt erbaut, stand Roquemaure wegen seiner Bedeutung unter dem Schutz der Könige, daher die drei Lilien im Wappen. Roquemaure erlebte unruhige Zeiten in den Albigenserkriegen, während der Kriege zwischen England und Frankreich im 14. Jahrhundert und während der Religionskriege im 16. Jahrhundert. Die frühgotische Stiftskirche stammt aus dem 13. Jahrhundert, in ihr befindet sich eine der ältesten Orgeln Frankreichs aus dem Jahre 1690.
 
 Die Stadt war schon immer vom Weinbau und dem Handel geprägt, durch eine Rebenkrankheit kam um 1870 der Niedergang, die Bevölkerung ging innerhalb von 25 Jahren um ein Drittel zurück, etwa 250 Häuser standen leer und verfielen.
 
 Heute zählt Roquemaure wieder über 5.000 Einwohner und ist mit 1.000 ha Rebfläche, auf denen 40.000 hl Wein erzeugt werden, eine der bedeutendsten Weinbaugemeinden im Rhonetal; die Weinsorten Tavel, Lirac und Côte du Rhone zeugen von seinem Ruf. Durch die verkehrsgünstige Lage ist Roquemaure ein idealer Ausgangspunkt zu den vielen Sehenswürdigkeiten der Provence und der Languedoc.
 
 Partnerschaftsverein:
VFDFF Verein zur Förderung der Deutsch-Französischen Freundschaft e. V., Frau Karin Hahn-Schwehn, Lutherstraße 9, 35612 Aßlar-Werdorf, Tel. 06443/77014
Frau Alice Kahn, Gehrnstraße 3, 35630 Ehringshausen, 06443/3183
 

Haverhill / Großbritannien

Markthügel und Kirche

17.04.1982 / 16.04.1983 offizielle Verschwisterung

Haverhill liegt ca. 70 km nordöstlich von London. Es ist Teil des "Borough of St. Edmundsbury", das eine Bevölkerungs-zahl von über 80.000 hat. Haverhill wurde 1086 erstmals urkundlich erwähnt, da dort ein Markt abgehalten worden war. Im späten Mittelalter entwickelte sich die Textilindustrie zu einem wichtigen Wirtschaftszweig der Stadt. Mit dem Niedergang der Textilindustrie zu Beginn des 20. Jahr-hunderts sank die Bedeutung von Haverhill.

1946 hatte Haverhill weniger als 4.000 Einwohner. Viele Einwohner verließen auf der Suche nach Arbeit die Stadt, da sie ihnen keine Beschäftigungsmöglichkeiten mehr bot. In den fünfziger Jahren diskutierten Politiker von Haverhill und Groß-London die Möglichkeit, neue Industrie in Haverhill anzusiedeln. London suchte für einen Teil seiner Bewohner neue Wohngebiete. Diese neuen Industrieansiedlungen sollten sowohl die Existenz der alteingesessenen Bevölkerung als auch der "Newcomer" sichern. Ein neuerer Plan sieht für die nächsten Jahre eine Bevölkerungszahl von ca. 30.000 Einwohnern vor. Bereits heute leben in Haverhill über 15.000 Einwohner.

Partnerschaftsverein:
Deutsch-Englische Gesellschaft e. V., Martin Neuhof, Ihringstraße 5, 35630 Ehringshausen, Tel. 06443/8209

Neustadt am Rennsteig / Thüringen

Winterimpressionen
Dorfplatz

26.10.1990 / 11.05.1991 offizielle Verschwisterung

Staatlich anerkannter Erholungsort des Thüringer Waldes in 805m Höhe. Die Gemeinde wurde im Jahr 1489 erstmals urkundlich erwähnt. Bestimmend für die Entwicklung des Ortes waren die Zunderschwammherstellung, später die von Zündhölzern und die Glasindustrie.

Der Rennsteig, der mitten durch den Ort verläuft, war einst bis 1920 zugleich die Grenze zwischen dem Herzogtum Sachsen-Meiningen und dem Fürstentum Schwarzburg-Sondershausen. Das Vorhandensein von zwei Kirchen, zwei Friedhöfen und zwei Schulgebäuden, von denen jetzt eines die Heimatstube beherbergt, sind Zeugen aus aus dieser Zeit und prägen das Ortsbild. Anfang des letzten Jahrhunderts weilten die ersten Urlauber in der Gemeinde.

Durch die herrliche Lage, direkt auf dem Kamm des Thüringer Waldes und der reizvollen Umgebung mit ausgedehnten Wiesen und Wäldern, sowie dem wohltuenden Reizklima wurde Neustadt schnell zu einem der beliebtesten Ferienorte im mittleren Rennsteiggebiet.

Kontaktadresse:
Rennsteiginformation, Rennsteigstraße 52, 98701 Neustadt am Rennsteig, Tel. 036781/23778, Fax 036781/23770
Internetseite: www.neustadtamrennsteig.de

Öffnungszeiten der Verwaltung

Montag bis Freitag: 
08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Montag und Dienstag: 
14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Donnerstag:
14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Kontakt

Telefon 06443/609-0
Fax 06443/609-12
E-Mail: info(at)ehringshausen.de

Hauptamt
Rathausstraße 1
35630 Ehringshausen

Bankverbindungen

Sparkasse Wetzlar
Konto-Nr. 22000418
BLZ 51550035
BIC HELADEF1WET
IBANDE75515500350022000418

Volksbank Mittelhessen eG
Konto-Nr. 71508102
BLZ 51390000
BIC VBMHDE5F
IBAN DE80513900000071508102


Notdienste

Notrufnummern

Feuer/Unfall/Notfall 
Einheitlich 112

Leitstelle Lahn-Dill
Krankentransport/Rettungsdienst
06441/19222

Ansprechpartner Polizei 
Volker Hinkel
06443/830325
Jan Albohr
06443/830327

Sollten Sie unter den oben genannten
Rufnummern niemanden erreichen,
wählen Sie die Nummer der 
Polizeistation Herbon
02772/47050
In dringenden Fällen wählen Sie immer bitte die Notrufnummer 110.

Arztnotruf

Erreichen Sie über die Rufnummer 116 117
 
Zahnärztlicher Notdienst
01805/607011
 
Augenärztlicher Notdienst
Telefonisch beim behandelnden
Augenarzt zu erfragen.
 
Beim Ausfall von Telekommunikationseinrichtungen bzw. Telefonortsnetzen werden durch die Feuerwehren an den Feuerwehrgerätehäusern Notfallmeldestellen eingerichtet. Im Not- oder Gefahrenfalle wenden Sie sich bitte an diese Notfallmeldestellen. Achten Sie auf Rundfunkdurchsagen.
 
Rohrbrüche

Wassermeister der Gemeinde Ehringshausen
0175/2625414

Rufbereitschaft des Forstamtes an Sonn- und Feiertagen
06441/679010

Strom- und Erdgasversorgung: EnergieNetz Mitte GmbH

Service-Center: 0800-32 505 32
Mo.-Fr. 8-18 Uhr (kostenfrei)
Entstörungsdienst  Strom: 
0800-34 101 34
täglich 0-24 Uhr (kostenfrei)
Entstörungsdienst Gas: 
0800-34 202 34
täglich 0-24 Uhr (kostenfrei)