Bauleitplanung der Gemeinde Ehringshausen Bebauungsplan OT Ehringshausen Nr. 16 „Auf’m Borngraben / Zehnetfrei“, 3. Änderung 

Amtliche Bekanntmachung Bauleitplanung der Gemeinde Ehringshausen Bebauungsplan OT Ehringshausen Nr. 16 „Auf’m Borngraben / Zehnetfrei“, 3. Änderung hier: Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB 

Der Bebauungsplan „Auf’m Borngraben / Zehnetfrei“ aus dem Jahr 1998 ist die Grundlage für die Siedlungsentwicklung im Bereich der Straßen „Hessenring“, „Zehnetfrei“, „Dillblick“ und „Fischbachseit“. Das bestehende Wohngebiet ist der erste Teil der mit dem Bebauungsplan angelegten Siedlungsentwicklung. Die weiteren Bauabschnitte schließen nordöstlich in Richtung Werdorf an.

Nach der Durchführung der ersten Beteiligungsschritte (frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung, Behördenbeteiligung) ist der Entwurf des Bebauungsplanes OT Ehringshausen Nr. 16 „Auf’m Borngraben / Zehnetfrei“, 3. Änderung teilweise inhaltlich ergänzt worden.

Insbesondere wurde Hinweise des Regierungspräsidiums mit Bezug auf die Siedlungsdichte nachgekommen und Festsetzungen zu Hausgruppen (Reihenhäusern) und Mehrfamilienhausbebauung geändert.

Eine weitere inhaltliche Ergänzung im Planentwurf ist die Aufnahme einer externen Ausgleichsfläche, mit der die bisher im Ausgangsplan für naturschutzrechtliche Kompensationsmaßnahmen getroffenen Festsetzungen ersetzt werden.

Zu der Planung liegen als umweltbezogene Informationen der Umweltbericht zum Bebauungsplan sowie umweltbezogene Stellungnahmen aus der Behördenbeteiligung vor (Regierungspräsidium Gießen, Landkreis - Abteilung Umwelt, Natur und Wasser).

Inhaltlich befassen sich die umweltbezogenen Stellungnahmen mit den Anforderungen an den naturschutzrechtlichen Ausgleich und den Bodenschutz. Diese Belange sind Bestandteil der Abwägung und der Umweltprüfung. Für den naturschutzrechtlichen Ausgleich wurde durch die Landschaftspflegevereinigung auf einer externen Fläche ein Pflegekonzept entwickelt. Dieses Konzept wurde zwischen Gemeindeverwaltung und Naturschutzbehörde abgestimmt und die Ausgleichsflächen entsprechend den Empfehlungen der Fachbehörde als Festsetzung in den Bebauungsplan aufgenommen.

Aufgrund der Präventionsmaßnahmen zur Reduzierung des Risikos der weiteren schnellen Ausbreitung des sog. Corona-Virus und auf Grundlage des „Gesetzes zur Sicherstellung ordnungsgemäßer Planungs- und Genehmigungsverfahren während der COVID-19-Pandemie vom 20.05.2020 (Planungssicherstellungsgesetz – PlanSiG) wird der Entwurf des Bebauungsplanes OT Ehringshausen Nr. 16 „Auf’m Borngraben / Zehnetfrei“, 3. Änderung mit Begründung und Umweltbericht, sowie den wesentlichen bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen in der Zeit von Montag, den 05. Juli 2021 bis einschließlich Freitag, den 06. August 2021 ausschließlich in digitaler Form auf der Homepage der Gemeinde Ehringshausen (www.ehringshausen.de) sowie auf der Homepage des mit der Planbearbeitung beauftragten Büros https://www.kubus-group.com/service zur öffentlichen Einsichtnahme bereitgestellt.

Anregungen können ausschließlich in schriftlicher Form an die Gemeindeverwaltung der Gemeinde Ehringshausen, Rathausstraße 1, 35360 Ehringshausen oder als Fax an die Nummer: 06443/60912 oder als E-Mail an die Adresse: Bauverwaltungsamt@Ehringshausen.de vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Bauleitpläne unberücksichtigt bleiben.

Die Vorbereitung und Durchführung der gesetzlichen Beteiligungsschritte wurde einem privaten Planungsbüro (Einschaltung eines Dritten gemäß § 4b Baugesetzbuch) übertragen.